ORF definiert sich neu: Online Radio Fernsehen

Mehr als 80 Millionen Besucher zählt der ORF jeden Monat auf seiner Website orf.at. Das Unternehmen sieht sich als Marktführer bei Österreichs Webangeboten. Online-Chef Thomas Prantner will die digitale Verbreitung der ORF-Angebote dennoch weiter ausbauen, schilderte in seinem Vortrag beim Besuch im Vorarlberger Presseclub.

Die Zugriffszahlen sind beeindruckend: Monatlich werden 27 Millionen Videos aus der ORF-TVthek abgerufen. Mehr als eine Million Österreicher nutzen die TVthek pro Monat. Im Vergleich zum klassischen Fernsehen via Antenne, Kabel oder Satellit sind das aber Peanuts: Die TVthek trägt nur etwa zwei Prozent zur Reichweite des ORF bei, schilderte Prantner beim Presseclub.

Für den Leiter der Hauptabteilung „Online und Neue Medien“ ist dennoch klar: In der digitalen Verbreitung liegt die Zukunft. Der ORF bespielt deshalb eine Vielzahl von Plattformen: klasische Websites, Apps für Mobiltelefone und Tablets, HbbTV, Smart-TV und vieles mehr.

Das Angebot wird laufend erweitert: Neu werden wichtige Pressekonferenzen über die TVthek live übertragen. Auch eine Radio-Version der TVthek ist in Planung. Ein Videoarchiv zum Dritten Reich ist ebenso geplant wie eines zu Frauenthemen. Ab Jänner können zudem die wichtigsten österreichischen Zeitungen auf ihren Websites Newsbeiträge des ORF einbinden.

Im Gegenzug sollen wichtige Beschränkungen im Online-Auftritt des ORF fallen, so Prantner: Derzeit darf der ORF nur 80 Nachrichtenmeldungen pro Bundesland und Woche verbreiten. Auch regionale Online-Werbung ist verboten. Auch die Beschränkung, dass Videos nur sieben Tage in der TVthek abrufbar sind, soll gelockert werden, hofft Prantner. Für ihn ist klar: TV, Radio und Internet wachsen zusammen. Die Abkürzung ORF interpretiert er neu als „Online Radio Fernsehen“. Österreichischer Rundfunk war gestern. (wop)  Fotos: Dietmar Mathis

Bregenz am 27.9.2016 Presseclub Vorarlberg, neues Ehrenmitglied Peter Marte, Vortrag ORF Internetchef Thomas Prantner. Im Bild:

VPC-Präsident Axel Renner, Referent Thomas Prantner, ORF Landesdirektor Markus Klement

VPC-Präsident Axel Renner, Referent Thomas Prantner, ORF Landesdirektor Markus Klement

ORF-Online Chef Thomas Prantner

ORF-Online Chef Thomas Prantner