„Informations-Orkan“ nach Münchner Amoklauf: Münchner Polizeisprecher vor Vorarlberger Presseclub

In Momenten enormer Aufregung nach Anschlägen und öffentlicher Gewalt können Soziale Medien wie Twitter oder Facebook gezielt – aber auch unbewusst – dazu beitragen, dass Gerüchte und Falschmeldungen außer Kontrolle geraten. Darüber berichtete der Münchener Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins im Hotel Schwärzler vor dem Vorarlberger Presseclub (VPC).

Bregenz am 24.11.2016 Presseclub Vorarlberg Vortrag mit dem Muenchner Polizei Pressesprecher Marcus da Gloria Martins zum Thema Der Amoklauf von Muenchen.

Obmann Axel Renner konnte bei der sehr gut besuchten Diskussionsveranstaltung zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen, die den Ausführungen des Münchner Polizei-Kommunikators mit Interesse folgten.  Für die damals sehr besonnene Medienarbeit der Münchner Polizei wurde Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins mittlerweile vielfach gelobt und als Pressesprecher des Jahres ausgezeichnet.

Nach dem Amoklauf eines 18-jährigen Einzeltäters, der am 22. Juli 2016 im Münchner Olympia Einkaufzentrum wahllos acht Menschen erschossen und anschließend sich selbst gerichtet hat, hätten teilweise falsche Gerüchte via Twitter, Facebook oder whatsapp einen stundenlangen „Informations-Orkan“ angefacht. Gleichzeitig habe die Polizei aber auch ganz bewusst über Soziale Medien Warnungen und Aufrufe zur Zusammenarbeit veröffentlicht.

Bregenz am 24.11.2016 Presseclub Vorarlberg Vortrag mit dem Muenchner Polizei Pressesprecher Marcus da Gloria Martins zum Thema Der Amoklauf von Muenchen.

Mit der Aufklärung des Amoklaufes und der Beruhigung der Krisen-Lage nach Stunden seien für ihn die Kommunikations-Maßnahmen nicht zu Ende gewesen, erläuterte der Referent. Seine Abteilung analysiere  in der Nachbearbeitung, Bilder, Videos oder tausende Notanrufe, um mögliche Schlussfolgerungen für künftige Krisen-Kommunikation zu ziehen.

Mit gemischten Gefühlen blickt da Gloria Martins auf eine seinen Namen tragende Facebook-Fan-Seite mit zwischenzeitlich 60.000 Anhängern. Denn trotz – oder wegen – seiner enormen Medienpräsenz, steht der bescheidene Münchner eigentlich nicht gerne  im Rampenlicht.

(25.11.16, ka/ar, Fotos: D. Mathis)

 

Bregenz am 24.11.2016 Presseclub Vorarlberg Vortrag mit dem Muenchner Polizei Pressesprecher Marcus da Gloria Martins zum Thema Der Amoklauf von Muenchen.

 

Bregenz am 24.11.2016 Presseclub Vorarlberg Vortrag mit dem Muenchner Polizei Pressesprecher Marcus da Gloria Martins zum Thema Der Amoklauf von Muenchen.

 

Bregenz am 24.11.2016 Presseclub Vorarlberg Vortrag mit dem Muenchner Polizei Pressesprecher Marcus da Gloria Martins zum Thema Der Amoklauf von Muenchen.

Bregenz am 24.11.2016 Presseclub Vorarlberg Vortrag mit dem Muenchner Polizei Pressesprecher Marcus da Gloria Martins zum Thema Der Amoklauf von Muenchen.

Bregenz am 24.11.2016 Presseclub Vorarlberg Vortrag mit dem Muenchner Polizei Pressesprecher Marcus da Gloria Martins zum Thema Der Amoklauf von Muenchen.