Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sibylle Hamann: Journalismus – wohin?

3. Oktober um 19:00

Wohin entwickelt sich der Journalismus, wenn die Umständen die handelnden Personen daran hindern, Neues zu erzählen? Ist es bequemer, vom Schreibtisch aus zu recherchieren als am Ort des Geschehens? Muss man sich schreibend den Erregungszyklen unterwerfen oder kann man sie unterlaufen? Stört das Naheverhältnis von Journalisten zu „den Mächtigen“ eine kritische Berichterstattung? Ist kritischer Journalismus überhaupt noch finanzierbar?

Mit Fragen wie diesen befasst sich Sibylle Hamann, mehrfach ausgezeichnete freie Journalistin (Die Presse, Falter u.a.) und Lehrende an der Fachhochschule Wien. Moderation: Jutta Berger (Der Standard).

(Foto: Jaqueline Godany / APA )

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Lauter Lügen? Medien und Journalismus in der Krise“
zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Journalismus

Die Vortragsreihe widmet sich umfassend und kritisch der gegenwärtigen Situation sowie der Zukunft des Journalismus in internationalen und regionalen Medien. Eine Veranstaltung des vorarlberg museum in Kooperation mit dem Vorarlberger Presseclub, der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier und dem Presseclub Concordia.

Lauter Lügen? Medien und Journalismus in der Krise

Datum:
3. Oktober
Zeit:
19:00 - 20:00