Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Nina Horaczek: Journalismus – gegen Populismus?

20. April um 19:00

Die Diskussion über ein Liederbuch einer Burschenschaft mit antisemitischen und den Holocaust verherrlichenden Texten, ein FPÖ-Landesvorsitzender, der auf einen Regierungssitz verzichtet und alle politischen Funktionen zurücklegt, und eine Historikerkommission, die sich mit der Geschichte der FPÖ beschäftigen soll – das sind nur einige der jüngsten Auswirkungen der Arbeit von Nina Horaczek, Chefreporterin der Wiener Stadtzeitung „Falter”. Horaczek hat mit ihren Recherchen über die Burschenschaft „Germania zu Wiener Neustadt” und deren eigenartige Liedkultur eine breite Diskussion über das Demokratieverständnis von Burschenschaften ausgelöst.

(Text: M. Barnay, Foto: privat) 

LAUTER LÜGEN? MEDIEN UND JOURNALISMUS IN DER KRISE
Eine Veranstaltungsreihe zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Journalismus

Die Vortragsreihe widmet sich umfassend und kritisch der gegenwärtigen Situation sowie der Zukunft des Journalismus in internationalen und regionalen Medien. Eine Veranstaltung des vorarlberg museumin Kooperation mit dem Vorarlberger Presseclub, der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier und dem Presseclub Concordia.

Lauter Lügen? Medien und Journalismus in der Krise

Datum:
20. April
Zeit:
19:00 - 20:00